Das Balance-Feedback-System

Das Balance-Feedback-System

Oder … wie wir Ihnen helfen können, „wieder laufen zu lernen“. !

Über das Produkt …

Allgemeine Information:

Da der Oberkörper der schwerste Teil eines Menschen ist, ist es wichtig, in diesem Bereich das Gleichgewicht zu lernen und die Beine koordiniert zu bewegen.

Es soll den Menschen auch helfen, ihre Angst vor dem Sturz zu verlieren, selbstbewusster zu werden und Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten zu gewinnen.

Darüber hinaus können mit diesem System auch einfache Haltungsfehler wie falsches Sitzen oder Stehen korrigiert werden. Auf diese Weise können Folgeschäden und weitere Behinderungen reduziert oder sogar vermieden werden.

Technische Beschreibung:

Das „Balance-Feedback-System“ besteht aus einem einstellbaren und leichten Gurtsystem, an dem die Sensoren einstellbar befestigt sind.
Das „Balance-Feedback-System“ kann auch in ein Kleidungsstück integriert werden.
Es verfügt über ein kleines Steuergerät, mit dem das System gesteuert werden kann.
Das System wird derzeit entwickelt, um die Position des Oberkörpers per Smartwatch visuell anzuzeigen.

Funktionalität:

Ein Beschleunigungssensor [1] in Kombination mit einem Gyroskop [2] ist in das Steuergerät integriert. Diese Sensoren messen mehrmals pro Sekunde die Position des Oberkörpers. Wenn man falsch geht oder steht, kommunizieren die betroffenen lokalen Vibratoren die falsche Haltung durch Signale unterschiedlicher Stärke.[1] Beschleunigungsmesser auf Wikipedia https://en.wikipedia.org/wiki/Accelerometer[2] Gyroskop auf Wikipedia https://en.wikipedia.org/wiki/Gyroscope

Da der Oberkörper der schwerste Teil eines Menschen ist, ist es wichtig, in diesem Bereich das Gleichgewicht zu lernen und die Beine koordiniert zu bewegen. Es soll den Menschen auch helfen, ihre Angst vor dem Sturz zu verlieren, selbstbewusster zu werden und Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten zu gewinnen.

Darüber hinaus können mit diesem System auch einfache Haltungsfehler wie falsches Sitzen oder Stehen korrigiert werden, um weitere Behinderungen zu vermeiden. Auf diese Weise können Folgeschäden und weitere Behinderungen reduziert oder sogar vermieden werden. Das System ist mit einem Gurtsystem ausgestattet und kann auch in ein Kleidungsstück integriert werden.

Bei Bedarf können zukünftig Toleranzen und andere Parameter über eine „mobile App“ im Steuergerät eingestellt werden.


Name und Kontaktdaten des / der Verantwortlichen:

Unser/e Verantwortliche/r (nachfolgend „Verantwortlicher“) i.S.d. Art. 4 Zif. 7 DS-GVO ist:

 

loading