Neu Therapie nach Schlaganfall

Neue Schlaganfall-Therapie in Linz erstmals ambulant verfügbar

 
RecoveriX kombiniert Bewegungsvorstellung, Virtual Reality und Muskelstimulation, um Schlaganfallpatienten dabei zu helfen, Bewegungen wieder selbstständig auszuführen.
  • RecoveriX kombiniert Bewegungsvorstellung, Virtual Reality und Muskelstimulation, um Schlaganfallpatienten dabei zu helfen, Bewegungen wieder selbstständig auszuführen.
  • Foto: Florian Voggeneder
  • hochgeladen von Lisa-Maria Langhofer

OÖ. Vor kurzem eröffnete in Linz das erste „recoveri X Gym“ in der Ordination des Leiters der Neurologie-Abteilung im Kepler Universitätsklinikum, Tim von Oertzen. Recoveri X ist eine neue Therapie, die speziell für die Rehabilitation von Halbseitenlähmung nach einem Schlaganfall entwickelt wurde. Es gibt sie bereits vier Mal in Österreich und 40 Mal weltweit, in Linz wird die Therapiemethode aber zum ersten Mal auch ambulant angeboten.

 

Erfolg durch Kombination dreier Ansätze

Das Innovative an der Therapie ist die Kombination von drei Rehabilitationsansätzen: Bewegungsvorsellung, Virtual Reality, Muskelstimulation. Der Patient stellt sich in Gedanken eine Handbewegung vor, welche vom recoveriX-System erfasst wird. Eine Simulation am Bildschirm macht die vorgestellte Bewegung sichtbar, und an den Armen befestigte Elektroden stimulieren dann die betroffenen Muskeln. Auf diese Weise soll das Gehirn wieder neue Wege finden, eine selbstständige Bewegung auszuführen.

Ein Vorteil von recoveriX ist, dass der Patient jederzeit in die Therapie einsteigen kann. Es spielt keine Rolle, wie lange der Schlaganfall zurückliegt oder wie alt die Person ist. Einzig die Schwere des Schlaganfalls kann die Länge der Therapie beeinflussen. „RecoveriX bringt für die Patienten eine enorme Verbesserung ihrer Lebensqualität“, sagt Tim von Oertzen. „Sie bekommen einen Teil ihrer Bewegungsfreiheit wieder, ihre Merkfähigkeit erhöht sich und sie gehen selbstbewusster durch den Tag.“ Eine Anwendung sei auch bei den Beinen denkbar, bei Wachkomapatienten, cerebraler Bewegungsstörung oder Multipler Sklerose. Mehr Informationen zum recoveriX Gym unter recoverix.at/linz

loading